Drucken

ABEA, Tsounati Olivenöl Extra Nativ bei ELIA-Gu...

Olivenöl Chania, Kreta

Olivenöl Chania, Kreta

Mit dem Tsounati-Olivenöl kommen wir zur Olivenöl-Geschichte von Kreta

 

Kreta ist die Insel mit den ältesten bekannten Olivenanbaugebieten der Welt.

Ursprünglich wurde hauptsächlich Tsounati-Oliven angebaut, mit bis zu 10 m ein hoher Baum mit großem Astwerk, recht spröden Zweigen und knorrig aussehendem Stamm. Bis in die 70er Jahre waren die „Tsounates“ weit verbreitet und wer im Winter Ferienfahrten über die Insel gemacht hat, kennt auch noch die Bilder von der Olivenernte mit langen Bambusstäben, die Oliven vom Ast gekehrt haben. Tsounati-Olivenbäume wachsen hauptsächlich in höheren Lagen und oft an schwer zugänglichen terrasierten Berghängen.


Die Ernte war und ist jedoch viel aufwändiger und mühevoller und mit einem durchschnittlichen Ertrag von 100 – 120 kg Oliven pro Baum und zweijährigem Ernterhythmus wurde die Tsounati-Olive nach und nach durch die Koroneiki-Olive verdrängt.
Bei Tsounati-Olivenbäumen folgt auf ein ertragreiches Erntejahr ein Ruhejahr. Die Bäume können bei guter Baumpflege ein Alter von 500 Jahre und mehr erreichen. So ist solch ein Olivenhain ein Erbe, das auch früher gehegt und gepflegt von Generation zu Generation weitergereicht wurde.


In den meisten neueren Olivenhainen, die jünger als 40 Jahre sind, wachsen Koroneiki-Olivenbäume. Ein Koroneiki-Olivenbaum ist sehr ertragreich und klimabeständig, mit einem Wohlgeschmack der viele Anhänger hat. An einem optimalen Standort gepflanzt kann die Koroneiki-Olive schon nach 7 Jahren – von den Kretern liebevoll „Mourella“ genannt – mit dem Kamm geerntet werden. Die Koroneiki-Olive trägt jedes Jahr, jedoch merkt man auch hier den Rhythmus von ertragreichen Jahren und Ruhejahren.
Eine andere sehr alte griechische Olivensorte, die nicht nur auf Kreta, sondern in ganz Griechenland verbreitet ist, heißt Chondrolia und sie ist, wie der Name schon sagt, eine dicke Olive, die neben wunderbarem Olivenöl auch eine hervorragende Tafelolive ist.


Die traditionsreiche Olivenölmühle "ABEA" ist mit der Gründung 1889 die älteste Olivenölmühle im Nordwesten Kretas. Der Tradition verpflichtet bietet sie das sortenreine Native Olivenöl Extra an, von Bauern aus den Bergen hinter Mournies, Chania.

 

olive,_gutesvonkreta,_olivenoel_kreta

Die Kreter sagen zum Geschmack des Tsounati-Olivenöls „glyko“ (süß) und das stimmt, es hat einen sehr fruchtigen, leicht süßen Geschmack nach reinen Oliven ohne Schärfe oder Bitterstoffe.
Auch „Tsounates“ werden auf Kreta als Tafelolive zubereitet, die sogenannten „Lenonelies“ (in Zitrone) und „Alatsolies“ (in Salz) beides äußerst köstlich.

 

Tsounati Olivenöl kaufen >>>

 

Weitere Informationen:

Herkunft, Kennzeichnung und Biosiegel - 10 Punkte für Olivenöl - Olivenöl und die Gesundheit - Olivenölziehen - Olivenölverkostung - Organoleptik und Olivenöl - Olivenbaumpflege durch das Olivenjahr - Lebensmittelkennzeichnung - Kreta-Diät - Nährwertangaben im EU-Handel

Roter_Streifen

youtube Olivenöl Kreta - youtube Koroneiki Olivenbäume Kreta - youtube FoodExpo Athen 2016 - youtube Olivenernte The Lesbian Donkey - youtube ELIA-Gutes von Kreta GmbH - youtube Olivenölverkostung

 

Von ABEA haben wir in unserem Programm:

Tsounati 250 ml >>>

Tsounati 500 ml >>>

 

Traditions-Werbefilm von ABEA (griechisch) >>>

in Englisch >>>

 

Unsere Olivenöle:

Kreta >>>

 

Produktinformationen:

Kolympari SA >>>, Sonnengold Westkreta >>>,

Cretan Mythos >>>,

 

Infos zu Kreta-Diät, Mittelmeerdiät, Mediterrane Diät >>>

Kundenzufriedenheit >>>

Lagerverkauf >>>

 

Filme und Videos von und für ELIA-Gutes von Kreta

  • Kreta Olivenöl und MEZEDAKIA - GRATIS Kochbuch und Newsletteranmeldung - MEZEDAKIA >>>

 

 

Tsounati-Öl von ABEA >>>                Übersicht der Produktinformationen >>>