Drucken

Rezepte-Saganaki-Frittierter-Schaftskaese

Saganaki - Frittierter Schafskäse

Saganaki - Frittierter Schafskäse

Man nehme
4 Scheiben milden, cremigen Schafskäse, kühlschrankkalt (damit er während der Verarbeitung fest bleibt)
1 Ei, Pfeffer,
Meersalz
Semmelbrösel oder Mehl
100 ml
Olivenöl,
3 Pepperoni - nicht scharf
1 Tomate, 1/2 rote Zwiebel
4-5
schwarze Tafeloliven

 

Zubereitung
Ist der Schafskäse sehr salzig, sollte er am Abend vorher in reichlich Wasser eingelegt werden und bei Zimmertemperatur das Salz an das Wasser abgeben, im Kühlschrank dauert dieser Vorgang doppelt so lange. Alle Zutaten vermischen. Das Ei verquirlen, mit etwas Pfeffer würzen und die Schafskäsescheiben darin wenden, in Semmelbröseln oder Mehl.
Im Olivenöl goldgelb ausbacken und in eine Backform arrangieren. Haben Sie Mehl zum Frittieren genutzt, hier ein spezieller Vorschlag: einige Tropfen Balsamico-Essig mit Thymianhonig auf den frittierten Käse träufeln, ergibt eine ganz besondere Geschmacksnote.
Die Panade mit Semmelbröseln ist dafür nicht geeignet, die Panade ist dann nicht mehr kross. Nun Pepperoni und Tomate putzen und etwas zerkleinern und um den Käse legen.

15 min. im Backofen bei 180°C backen, mit Zwiebeln und Oliven garnieren. Fertig ist das kleine Gericht, das köstlich zu Backkartoffeln mit einem Marouli-Salat (Römersalat) und knusprigem Weißbrot mit Olivenpaste bestrichen mundet.

 

 

Zurück zur Vorspeisen-Rezeptsammlung >>>