Drucken

Bohnensuppe aus Samarias

Bohnensuppe aus Samarias

Bohnensuppe aus Samarias

Bohnensuppen gibt es vermutlich viele.
Das Rezept aus Samarias weckte meine Neugierde, das ein Schuss Orangensaft dazukam.
Orangensaft und Bohnensuppe? Ob das passt? Ja, sogar sehr gut. Unbedingt ausprobieren!

Man nehme
500 g weiße Giganten zum Quellen, einen Tag in Wasser einlegen, 250 ml
Olivenöl, 3 kleine Karotten in dünne Scheiben gehobelt, 1/2 kleinen Kopf Sellerie in Würfel geschnitten, 2 Fleischtomaten klein geschnitten, 1/2 Paket Tomatenpüree (gibt der Suppe eine schöne Farbe) Salz, ordentlich Pfeffer, 1 EL Balsamico Crema mit Thymianhonig, 1 EL Bohnenkraut, 2 Zwiebeln, klein geschnitten, 3 EL Orangensaft, 1 EL Zucker, 2 Gläser Fond

 

Zubereitung
Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und daran die Karotten, Sellerie und Zwiebeln auf mittlerer Stufe 15 Minuten angaren. Die Giganten dazugeben nebst den klein geschnittenen Fleischtomaten. Kurz umrühren. Salz, Pfeffer, Bohnenkraut unterheben. Die Suppe kann einiges an Pfeffer gebrauchen, also nicht zu zimperlich damit umgehen. Tomatenpüree, Zucker, Orangensaft dazugeben. Die zwei Gläser Fond dazugießen. Umrühren und bei mittlerer Hitze 1,5 Stunden köcheln lassen, damit die Bohnen auch wirklich weich werden. Eventuell Wasser nachschütten. Falls die Bohnen dann immer noch nicht weich genug sind, etwas weiter köcheln lassen. Zu frischem Weißbrot wunderbar pikant. Man fühlt sich fast ein bisschen wie auf Kreta, wenn man das Weißbrot in die Suppe tunkt.

von Frau L. aus H.

 

Zurück zur Rezeptsammlung von Kunden für Kunden >>>

 

 

 

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Petimezi, Traubensirup, Cretan Nectar 250 ml

Artikel-Nr.: SI010

Wieder im Lager ab 02.08.19

4,45 / Flasche(n) *
100 ml = 1,78 €
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand